„Geh doch mal zur Freiwilligen-Börse!“

 

Hajo

 . . . sagte meine Frau. Nach dem Eintritt in den Ruhestand und meinen folgenden Aktivitäten wie Keller aufräumen, Gartenarbeit, Fotos einkleben, usw., blieb ihr nicht verborgen, dass mir die Aufgaben ausgingen, und ich unzufrieden wurde. Also ging ich an einem Mittwoch zur Beratung zur Freiwilligen-Börse und war erstaunt, wie viele ehrenamtliche Tätigkeiten ich in gemeinnützigen Vereinen und Organisationen zur Auswahl hatte. Ich entschied mich für einen Verein im Bereich Kultur und gehöre ihm nach mehreren Jahren im Vorstand immer noch an.

Der damalige Schritt, ein Ehrenamt zu übernehmen, belohnte mich damit, sehr viele interessante, sympathische Menschen kennen zu lernen und neue Freundschaften zu schließen.

Soweit Hajo Tiefenstädter, der nun ein neues Ehrenamt bekleidet. Er ist heute im Team der Freiwilligen-Börse u.a. zuständig für die Kontakte zu unseren Anbietern.

 

 

 

 

 Tun Sie gelegentlich etwas, womit Sie gar nichts verdienen.

Es zahlt sich aus.